Skip to content

Tel. 0221 / 854 197 | Sie erreichen uns telefonisch während der Sprechzeiten!

Spermienanalyse | Urologische Facharztpraxis Köln-Kalk
Spermienanalyse | Urologische Facharztpraxis Köln-Kalk

Spermienanalyse

Die Spermienanalyse ist für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch der erste Schritt zur Diagnose möglicher Ursachen. Mit der Untersuchung werden frühzeitig Störungen der Zeugungsfähigkeit beim Mann erkannt. Mit einer zielgerichteten Behandlung kann die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Schwangerschaft häufig gesteigert werden.

Die labortechnische Untersuchung zur Bewertung der männlichen Zeugungsfähigkeit ist ein standardisiertes Verfahren. Die untersuchten Kriterien und Grenzwerte werden von der Weltgesundheitsorganisation vorgegeben. Die Untersuchung der Spermaprobe wird im Labor makro- und mikroskopisch durchgeführt.

Was ist eine Spermienanalyse?

Die Spermienanalyse ist eine labor-wissenschaftliche Untersuchung in der urologischen Fertilitäts- und Sterilitätsdiagnostik. Der häufigste Anlass für eine Spermienanalyse ist unerfüllter Kinderwunsch bei Paaren. Das bei der Untersuchung erstellte Spermiogramm gibt dem behandelnden Arzt detaillierte Informationen über die wesentlichen Faktoren der männlichen Zeugungsfähigkeit.

Die Ursachen für eine ausbleibende Schwangerschaft können vielfältig sein. Jedoch liegen in rund 30% der Fälle die Gründe der fehlenden Fruchtbarkeit ausschließlich beim Mann. Zur Diagnose medizinischer Ursachen für die Unfruchtbarkeit sollte sich auch der betroffene Mann frühzeitig einer Fertilitätsuntersuchung unterziehen. Mit Hilfe der mikroskopischen Diagnostik wird zuverlässig überprüft, ob die Qualität der männlichen Samenzellen ein Grund für die Kinderlosigkeit ist.

Ebenso ist die Spermienanalyse bei der Nachsorge einer zuvor durchgeführten Vasektomie zu empfehlen. Nur mit Hilfe der mikroskopischen Analyse ist, der Erfolg der Sterilisation sicher nachzuweisen. Bei einer abschließenden Analyse des Spermas 2-3 Monate nach dem Eingriff sollten keine frischen Samenzellen mehr im Ejakulat gefunden werden.

Was wird bei der Spermienanalyse untersucht?

Bei der Spermienanalyse wird eine frische Spermienprobe des Patienten in unserem Labor makro- und mikroskopisch untersucht. Die folgenden qualitativen Eigenschaften werden bei der makroskopischen Untersuchung erfasst:

  • Geruch
  • Farbe
  • Volumen
  • pH-Wert
Im Anschluss wird die Spermaprobe unter dem Mikroskop nach quantitativen Kriterien untersucht. Die Analyse erfolgt computergestützt mit einem speziellen mikroskopischen Bildanalysegerät. Dabei werden die folgenden Eigenschaften der Samenzellen untersucht:
 
  • Gesamtanzahl der Spermien
  • Spermienkonzentration (Anzahl der Spermien pro ml)
  • Morphologie der Spermien (Anteil normal geformter Spermien)
  • Beweglichkeit der Spermien (Anteile der vitalen, beweglichen und vorwärtsbewegten Spermien)

Von der WHO festgesetzte Normwerte

Die Auswertung der Spermienanalyse erfolgt in einem standardisierten Testverfahren. Die zugrundeliegenden Kriterien und Grenzwerte werden von der Weltgesundheitsorganisation vorgegeben. Zu diesem Zweck veröffentlicht die WHO seit 1993 in unregelmäßigen Abständen einen Katalog mit aktualisierten Referenzwerten für das Spermiogramm. Zuletzt wurden die Normwerte des Standardtests im Jahr 2010 neu festgelegt.

Voraussetzung für Spermienanalyse

Die Untersuchung des Spermas erfolgt bei uns im hauseigenen Labor. Um ein exaktes Ergebnis des Spermiogramms sicherzustellen, müssen verschiedene Voraussetzungen bei Gewinnung der Spermaprobe eingehalten werden.

Die wichtigste Voraussetzung für eine aussagekräftige Spermienanalyse ist das Einhalten sexueller Enthaltsamkeit mehrere Tage vor Gewinnung der Spermaprobe. Die WHO empfiehlt einen Zeitraum von 3-5 Tagen, um sicherzustellen, dass die Probe maximal viele frische Samenzellen enthält. Nach spätestens 5 Tagen haben die Anzahl der Spermien und das Volumen der Samenflüssigkeit beim Mann das Maximum erreicht.

Durch längere Enthaltsamkeit wird lediglich die Zahl der abgestorbenen Samenzellen gesteigert, was wiederum die Ergebnisse der Untersuchung beeinträchtigt. Auch aus diesem Grund darf die Spermienprobe bei der Untersuchung im Labor nicht älter als 1 Stunde sein.

BITTE BEACHTEN SIE UNBEDINGT FOLGENDE HINWEISE!

  • Entleeren Sie vor der Spermagewinnung Ihre Blase vollständig und waschen Sie Hände und Penis gründlich.
  • Verwenden Sie für den Transport der Spermaprobe ein steriles Gefäß und transportieren Sie die Probe bei Körpertemperatur. Hitze und Kälte beeinträchtigen das Ergebnis der Untersuchung.  
  • Gewinnen Sie die Spermaprobe nicht beim Sex, weil das Vaginalsekret die Probe beeinträchtigt. Verwenden Sie ebenso keine handelsüblichen Kondome, da diese zumeist beschichtet sind. 
  • Verwenden Sie keine Gleit- oder sonstige Mittel, um Verunreinigungen der Probe zu vermeiden.
  • Falls nicht das gesamte Ejakulat aufgefangen werden konnte, teilen Sie dies bitte bei Abgabe der Spermaprobe in der Praxis mit.
  • Bringen Sie die frische Spermaprobe sofort zur Untersuchung ins Labor. Die Spermaprobe darf bei der Untersuchung nicht älter als 1 Stunde sein.

Ihr behandelnder Arzt informiert Sie gerne ausführlich über den Ablauf, die Voraussetzungen sowie die möglichen Untersuchungsergebnisse der Spermienanalyse.

Weibliche Eizelle mit Spermien unter dem Mikroskop
Weibliche Eizelle mit Spermien unter dem Mikroskop

Bewertung des Spermiogramm

Mit dem Spermiogramm erhalten Arzt und Patient eine detaillierte Auswertung hinsichtlich Quantität und Qualität der männlichen Samenzellen im Ejakulat. Entsprechen die Ergebnisse den vorgegebenen Normwerten ist das Spermiogramm unauffällig. Der Mann war zum Zeitpunkt der Untersuchung gesund und zeugungsfähig.

Zeigt das Spermiogramm Auffälligkeiten, sollten weitere urologische Untersuchungen zur Diagnose der genauen Ursache durchgeführt werden. Bei Auffälligkeiten wird der Patient nicht als allgemein zeugungsunfähig eingestuft. Die Zeugungsfähigkeit des männlichen Spermas war jedoch zum Zeitpunkt der Spermienanalyse eingeschränkt.

Eine herabgesetzte Spermienqualität und eine Einschränkung der Zeugungsfähigkeit kann vorübergehend oder dauerhaft auftreten. Die Ursachen von Zeugungsunfähigkeit können zudem vielfältig sein und werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst.

Spermienanalyse wiederholen

Die Produktion von Samenzellen bei Männern dauert mit einer Entwicklungszeit von bis zu 90 Tagen relativ lang und weist zellbiologische Schwankungen auf. Abweichende Ergebnisse bei zu verschiedenen Zeitpunkten genommenen Proben können durchaus auftreten.

Für eine aussagekräftige Beurteilung der Zeugungsfähigkeit sollten mehrere, mindestens aber zwei Proben eines Patienten in einem Abstand von 1-3 Monaten untersucht werden.

Auch bei vollständig gesunden Männern können bei widrigen Lebensumständen Auffälligkeiten bei der Untersuchung festgestellt werden. Jedes auffällige Ergebnis im Spermiogramm sollte daher mit einer weiteren Untersuchung überprüft werden.

Lebensstil beeinflusst Zeugungsfähigkeit

Besonders der Lebensstil des Mannes hat großen Einfluss auf die Zeugungsqualität. Stress, Schlafmangel, Rauchen, eine unausgewogene Ernährung oder auch übermäßiger Konsum von Alkohol und Drogen haben einen negativen Einfluss auf die Zeugungsfähigkeit. Eine positive Veränderung der Lebensumstände kann sich auch auf die Zeugungsfähigkeit auswirken.

Aber auch
körperliche Beeinträchtigungen wie Entzündungen der Harnwege oder der Geschlechtsorgane, Krampfadern, Verletzungen an den Hoden oder auch eine Mumps-Infektion in der Kindheit können eine Ursache für die Einschränkung sein. Ebenso sind genetische oder hormonelle Störungen als Ursache möglich.

Für eine genaue Diagnose sollte der behandelnde Arzt die gesamte Krankheitsgeschichte des Patienten berücksichtigen und bei Bedarf weiterführende Untersuchungen durchführen.

Kosten der Behandlung

Die Kosten für die Spermienanalyse werden von der Krankenkasse leider nicht übernommen. Gerne klären wir Sie in einem persönlichen Gespräch über die Kosten des Eingriffs auf.

Sie interessieren sich für eine Spermienanalyse? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für unsere Sprechstunde und wir informieren Sie gerne persönlich!

Lenshooke X1 PRO Semen Quality Analyzer
Lenshooke X1 PRO Semen Quality Analyzer

Urologie Köln Kalk

Dr. med. Andreas Hübner
Facharzt für Urologie

Dr. med. Tobias Müllen
Facharzt für Urologie

Kontakt

Breuerstraße 2
51103 Köln (Kalk)

Telefon0221 – 854 197
Fax0221 – 855 404

Sprechzeiten

Täglich
08:00 – 12:00 Uhr

Montag, Dienstag & Donnerstag
15:00 – 17:00 Uhr

Offene Sprechstunde

Täglich
8:30 – 9:00 Uhr

Montag & Donnerstag
11:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 15:30 Uhr

Dienstag
15:00 – 15:30 Uhr

UROLOGIE KÖLN KALK

Dr. med. Andreas Hübner
Facharzt für Urologie

Dr. med. Tobias Müllen
Facharzt für Urologie

Kontakt

Breuerstraße 2
51103 Köln (Kalk)

Telefon 0221 – 854 197
Telefax 0221 – 855 404

Sprechzeiten

Täglich
08:00 – 12:00 Uhr

Montag, Dienstag & Donnerstag
15:00 – 17:00 Uhr

Offene Sprechstunde

Täglich
8:30 – 9:00 Uhr

Montag & Donnerstag
11:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 15:30 Uhr

Dienstag
15:00 – 15:30 Uhr

UROLOGIE KÖLN KALK

Dr. med. Andreas Hübner
Facharzt für Urologie

Dr. med. Tobias Müllen
Facharzt für Urologie

Kontakt

Breuerstraße 2
51103 Köln (Kalk)

Telefon 0221 – 854 197
Telefax 0221 – 855 404

Sprechzeiten

Täglich
08:00 – 12:00 Uhr

Montag, Dienstag & Donnerstag
15:00 – 17:00 Uhr

Offene Sprechstunde

Täglich
8:30 – 9:00 Uhr

Montag & Donnerstag
11:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 15:30 Uhr

Dienstag
15:00 – 15:30 Uhr